AllgemeinSAP Conversational AISAP CoPilotSAP Fiori

Von SAP CoPilot zu SAP Conversational AI

By Dienstag, der 26. November 2019 No Comments

SAP hat mit CoPilot im Jahr 2016 einen digitalen Assistenten veröffentlicht, der eine neue Art der Benutzererfahrung (User Experience) für Unternehmensanwendungen bieten soll. Wir zeigen Ihnen, was dieser digitale Assistent kann und wie Sie ihn am besten einsetzen.

SAP CoPilot als Sprachassistent

Ähnlich wie bei Alexa, Apple Siri, Google Assistant und Co. können Sie den SAP CoPilot per Sprachbefehl adressieren. Auf der Produktwebsite beschreibt SAP den CoPilot als digitalen Assistenten und Bot-Integrationszentrum für Unternehmen. So ist es beispielsweise möglich, dass SAP CoPilot Gespräche in Aktionen verwandelt. Außerdem lassen sich hier alle Unternehmensaufgaben von einem Ort aus mit Sprache oder Text erledigen. Dabei bietet SAP CoPilot eine einfache und intuitive Kommunikation und soll helfen, die tägliche Arbeit schneller und angenehmer zu erledigen. SAP CoPilot läuft auf mobilen Geräten oder dem klassischen Desktop-PC.

Die Schlüsselfunktionen von SAP CoPilot sind dabei:

  • Bereitstellung als Cloud-Software
  • Conversational UX
  • zentraler Einstiegspunkt für alle Bots
  • Erweiterbarkeit um zusätzliche Funktionalitäten

Keine Konkurrenz zu anderen Anbietern von Sprachassistenten

SAP möchte mit dem CoPilot nicht in Konkurrenz mit Google, Apple, Amazon oder Microsoft treten, sondern setzt bewusst auf die Anforderungen von Geschäftsanwendungen und die Integration in die entsprechenden Geschäftsprozesse.

Abbildung 1: Integration in das SAP Fiori Launchpad (Quelle: https://www.sap.com/products/conversational-ai.html)

SAP Conversational AI: kollaborative Plattform zur Erstellung von Chatbots

Im Jahr 2018 kaufte SAP das französische Unternehmen Recast.AI, das eine Cloud-Plattform entwickelt hat, mit der Chatbots für Unternehmen entwickelt werden können. Mit dem Zukauf möchte SAP weiter in dem Bereich Conversational UX investieren.

Unter dem neuen Name SAP Conversational AI bietet SAP somit nun eine kollaborative Plattform zur Erstellung von Chatbots, die wie SAP CoPilot als Software-as-a-Service (SaaS) verfügbar ist. SAP CAI ist grundsätzlich kostenlos. So kann jeder Nutzer sich auf der Website anmelden und Chatbots entwickeln. Für die produktive Nutzung im Unternehmenskontext ist jedoch eine Lizenz nötig. Die Technologie von SAP CAI soll Teil der SAP Leonardo Machine Learning Foundation werden.

Derzeit unterstützt die Plattform folgende Sprachen vollständig:

  • Englisch
  • Deutsch
  • Französisch
  • Spanisch.

Weitere unterstützte Sprachen sind u. a. Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, deren Sprachumfang im Moment jedoch noch eingeschränkt ist. Weiterhin bietet SAP CAI eine offene API, mit der die NLP-Technologie bei der Entwicklung von Softwareanwendungen genutzt werden kann.

Abbildung 2: SAP Conversational AI Plattform (Quelle: https://www.sap.com/products/conversational-ai.html)

Neue Roadmap: SAP CoPilot wird zum digitalen Assistenten

Im Gegensatz zur SAP-CoPilot-Plattform bietet SAP CAI derzeit keine Möglichkeit, Fähigkeiten (Skills) auf Basis von OData-Services zu entwickeln. Weiterhin ist die Integration zwischen SAP-CAI- und SAP-ERP-Lösungen wie z. B. SAP S/4 HANA noch nicht möglich. Laut der neuen Roadmap (Juni 2019) von SAP Leonardo Artificial Intelligence sollen diese Funktionen nachgeliefert werden (Q1/2020).

Weiterhin geht aus der Roadmap hervor, dass SAP CoPilot als Produkt verschwinden wird. Der Name soll bleiben, aber nur noch ausschließlich als Bezeichnung für den digitalen Assistenten. Das bedeutet, dass CoPilot weiterhin die zentrale Benutzungsoberfläche (bzw. der zentrale Kanal) für Conversational UX und die Nutzung von Skills bzw. Chatbots ist, SAP CoPilot als Plattform inkl. Skill Builder, jedoch bald nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Die SAP-CoPilot-Plattform soll vollständig in die neue Plattform SAP Conversational AI integriert werden.

Zusammenfassung: SAP Conversational AI ist die neue und zukünftige Plattform für die Entwicklung von Chatbots und digitalen Assistenten. Die bisherige Plattform SAP CoPilot mit der zugehörigen Software SAP CoPilot Skill Builder wird nicht mehr weiterentwickelt. Der Name SAP CoPilot steht ab sofort für die Benutzungsoberfläche (bzw. Kanal) für die Nutzung von digitalen Assistenten über das SAP Fiori Launchpad. Daneben können mit SAP Conversational AI entwickelte Chatbots auch über andere Kanäle, wie z.B. Slack, Skype/Teams, Telegram und Facebook Messenger genutzt werden.